Kategorie: Sonstiges

Die Schultüte ist fertig!

Ich habe es geschafft – das Projekt Schultüte ist beendet. Trotz eines Fußball-Tornisters hat mein Jüngster sich eine Piraten-Schultüte gewünscht und gemeinsam mit mir den Stoff ausgesucht. Vom Ergebnis ist er begeistert!

Der Stoff wurde über einen 70 cm Papprohling gezogen, den gab es im Schreibwarenladen hier im Ort.

Nach der Einschulung werde ich noch ein Inlay-Kissen nähen, so dass die Schultüte als Kissen genutzt werden kann. Vorher muss ich mir allerdings erst noch Füllwatte besorgen …

Schnitt: Schultüte und Kissen von Kid5
Stoff: Stoffe Hemmers

Kindergeburtstag im Zeichen der Ninjas

Nachdem das Plotten der Ninja-Augen auf dem Hoodie so gut geklappt hat, wurden als nächstes fünf T-Shirts in den Farben der Ninjas mit den Augen versehen. Die T-Shirts habe ich allerdings diesmal gekauft 😉

Die kleinen Ninjas waren jedenfalls begeistert!

Mit Hilfe des Plotters habe ich auch eine kleine Schablone erstellt, mit deren Hilfe ich die Muffins mit Augen verzieren konnte. Und für die Trinkflaschen habe ich jeweils in der passenden Farbe Augen ausgedruckt und um die Flaschen geklebt – so musst kein Ninja seine Flasche suchen. Der Trick mit den Trinkflaschen hilft auch gut gegen die üblichen Überschwemmungen auf dem Geburtstagstisch 🙂

 

 

 

 

 

 

 

Natürlich haben wir auch einige Spiele gemacht, unter anderem mussten die kleinen Ninjas mit weichen Bällen ihre Treffsicherheit beweisen und einen Bewegungsparkour bewältigen. Hierfür haben wir unter anderem die Trainingsutensilien des großen Bruders zweckentfremdet – mit Konditionsleiter, Hütchen und kleinen Hürden kann man so einiges aufbauen. Und einen Teil der Strecke mussten sie auf einem Kissen rutschend absolvieren – keine leichte Aufgabe.

Später hatten wir auch noch eine ruhige Mal- und Basteleinheit, im Internet hatte ich Ninjas zum ausschneiden und zusammenkleben gefunden, natürlich in jeder Farbe einen. Und am Ende habe ich für jeden seinen gebastelten Ninja einlaminiert, so haben die Jungs  ihre Werke mit nach Hause genommen. Ganz am Ende haben wir noch die Ninja-Namen der Jungs herausgefunden, da kamen lustige Sachen raus. Die Idee und Vorlage habe ich bei Daily Pia runtergeladen.

Alles in allem war es ein toller Geburtstag und unser Geburtstagskind war sehr zufrieden und glücklich.

Endspurt

Morgen ist Heiligabend und natürlich sind heute noch die letzten Geschenke von der Maschine gehüpft. Entstanden sind sieben Utensilos in verschiedenen Größen, die unter anderem mit Honig (ein Arbeitskollege von meinem Mann ist Hobbyimker und versorgt uns mit super leckerem Honig), selbstgemachten Schokocrossies und Seifen gefüllt werden.

Der Stoffdieb oder Nähen mit Hund ist nicht einfach

Ich weiß gar nicht was Frauchen heute hat, sie will gar nicht mit mir spielen. Stattdessen hat sie diesen komischen riesigen bunten Lappen und so ein doofes silbernes Teil in der Hand, die Dinger hasse ich, damit will sie mir auch immer mein Fell schneiden. Also ziehe ich mal an dem bunten Lappen, das geht super, ist wie Handtücher klauen, übrigens eines meiner absoluten Lieblingsspiele. Jetzt schimpft sie auch noch : „Sparky lass das, ich schneide doch gerade zu.“ Natürlich zerre ich nur um so doller. „Sparky aus!“ kommt jetzt. ‚Los Frauchen, jetzt spiel doch endlich mit mir! ‚ denke ich, knurre einmal auffordernd und schwups – hab ich das bunte Ding ergattert. „Sparky! Nein!“ kommt jetzt, aber ich entwische mit meiner Beute schon, Frauchen hinter mir her. Hopp auf die Couch, am anderen Ende wieder runter. Ich liebe es mir Dinge wieder abjagen zu lassen. Und Haken schlagen kann ich wie kein zweiter.
Irgendwann lasse ich mich dann fangen – oha, Frauchen scheint das gar nicht lustig zu finden. Sie macht ein ganz böses Gesicht. Wie, gibt es jetzt gar kein Leckerchen! So was doofes. Beleidigt verziehe ich mich in die Küche, schnappe mir das nächstbeste Handtuch und mache es mir damit in meinem Körbchen bequem. Handtücher riechen sowieso viel besser als dieses bunte Zeug.

Auf den Hund gekommen …

Seit Aschermittwoch wohnt Sparky bei uns, ein kleiner Havaneser. Er hat verständlicherweise ziemlich viel Unruhe in unseren Familienalltag gebracht und am meisten hat meine Nähzeit darunter gelitten.

Jetzt habe ich endlich einen Versuch gestartet – ich nähe jetzt mit Hundeleckerlis auf dem Tisch und dem Hund auf seiner Decke neben dem Tisch. Es funktioniert !!! Und geflochtene Fleecereste nimmt er gerne als Kau- und Zerrspielzeug.

20160305_081055

DSC02203

Kleines Geschenk für den Kindergeburtstag

Das Geburtstagskind hat sich einen Gutschein zum Kindergeburtstag gewünscht. Ich habe schnell für den kleinen Fußballfan ein Mäppchen aus Fußballstoff genäht. Die perfekte Verpackung für den Gutschein.

Schnitt: Mäppchen / Federtasche / Schlamper von ayliN-Nilya

DSC01943 DSC01946

Wellnesskörbchen

DSC01097Kennt ihr das – ihr seid im Urlaub und googelt das nächste Stoffgeschäft? Diese Sucht lässt einen nie los. Dieses Jahr habe ich in Dänemark diesen schönen Steinestoff gefunden. Er eignet sich hervorragend für Taschen oder wie in diesem Fall, kombiniert mit grauem Baumwollstoff mit kleinen Punkten, für Utensilos.

Gefüllt mit Wellnessprodukten ist ein schönes Wellnesskörbchen für meine Tante zum Geburtstag entstanden.

DSC01098

Ein Mug Rug

20141108_19153620141108_191544

Einen Mug Rug wollte ich schon lange mal nähen. Obwohl  das Applizieren nicht so mein Fall ist, habe ich mich mal dran gewagt. Entstanden ist dieser hübsche Mug Rug.

Und mit ein paar frischgebackenen Haferflockenkeksen war es das perfekte Geschenk für meine Mutter.

20141109_113043  Anleitung: time for tea mug rug tutorial von Nova